Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!
Hier erhalten Sie Informationen zu meiner Person sowie zu Publikationen und Seminarangeboten


Seit mehr als 10 Jahren arbeite ich als akademische Sprachtherapeutin in neurologischen Rehabilitationskliniken und behandle alle Störungsformen neurologischer Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

Ich bin durch den BKL als klinische Linguistin zertifiziert.

Seit 2007 unterrichte ich an der LMU München als Lehrbeauftragte im Studiengang „Sprachtherapie“

2013 Promotion zur Dr. phil. (LMU München) und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsche Philologie.

Meine Dissertation „Sprache und Kognition“ wurde im Stauffenburg Verlag publiziert (gefördert durch die Andrea von Braun Stiftung und die Barbara-Wengeler-Stiftung).

In meiner Dissertation habe ich mich mit der Frage nach der Interaktion von Sprache,

Kognition und Verhalten und deren Repräsentation im Gehirn auseinander gesetzt.

Im Zentrum stand dabei die Entwicklung und Evaluation eines Diagnostik- und Therapieverfahrens

für Menschen mit Sprachstörungen bei beeinträchtigten kognitiven Fähigkeiten.


Das Screeningverfahren MAKRO steht zur Anwendung für die Praxis online zu Verfügung. Es enthält die Testbeschreibung, Hinweise zur Durchführung und Protokollbögen und liegt auch als kon­trollierte Parallelversion vor.

Das Projekt wurde über einen Zeitraum von 3 Jahren berufsbegleitend im Rahmen des       Promotionsprogramms (LIPP, LMU München) an der Schön Klinik Bad Aibling durchgeführt.

»Nicht, was wir gelebt haben, ist das Leben, sondern das, was wir erinnern und wie wir es erinnern, um davon zu erzählen.«

Gabriel García Márquez